Bestattung

Trauer Kerzen
Bildrechte: pixabay.com

Es ist schmerzvoll, wenn ein lieber Mensch stirbt.
Mit Würde soll von ihm Abschied genommen werden.
Gottes Barmherzigkeit wollen wir ihn anbefehlen und sein Leben soll gewürdigt werden.
Vieles muss bei einem Todesfall erst einmal erledigt werden.

Am besten suchen Sie sich ein örtliches Bestattungsinstitut, das Ihnen fachkundig zur Seite steht.
Wenn Sie eine Aussegnung aus der Wohnung oder auf dem Friedhof wünschen,
sind wir selbstverständlich zeitnah für Sie da! Rufen Sie uns einfach an.
Wir kommen bei Ihnen noch am selben Tag vorbei.
Bei der häuslichen Aussegnung wird gebetet und dem oder der verstorbenen Angehörigen am offenen Sarg der Segen mitgegeben.

Sie entscheiden sich, ob es eine Erdbestattung, also eine Beerdigung oder eine Urnenbestattung sein soll.
Mit dem Bestattungsinstitut und Pfarrer Vogt vereinbaren Sie den Ort und die Zeit der Bestattungsfeier.
In Leerstetten kann diese in der Trauerhalle auf dem Friedhof oder in der Peter- und Paulskirche stattfinden.
Selbstverständlich begleiten wir Sie auch auf jeden anderen Friedhof hier in unserer Gegend.
Falls Sie noch kein Grab haben, können Sie sich eines auf dem kirchlichen oder politischen Teil des Friedhofs Leerstetten aussuchen.

Im Trauergottesdienst sollen Zeit und Gelegenheit sein für Trauer, Stille und Fürbitte. Das Leben der oder des Verstorbenen kommt in angemessener Weise zur Sprache. Hier ist Gelegenheit, sich vor Gott an alles Schöne, das man mit der oder dem Verstorbenen erlebt hat, zu erinnern und Gott seine Klage zu sagen.
Biblische Texte geben der Trauer und der Verlassenheit Raum, sprechen aber auch von der Nähe und Treue Gottes.
Die Ansprache stellt den Bezug zwischen dem vergangenen Leben und der bergenden Liebe Gottes her.
Die Verkündigung geschieht im Glauben an die Auferweckung der Toten, der Sterbe- und Todeserfahrungen und Trauer umschließt.


Das Bestattungsinstitut können Sie frei wählen. Das Recht, auf dem evang. Friedhof in Leerstetten Erd- und Urnengräber zu öffnen, hat Firma Peine. Wenn Sie ein anderes Bestattungsinstitut auswählen, wird sich dieses mit der Firma Bestattungen Peine (Wendelstein, Schwabach, Katzwang) absprechen.

Es können dort Erd- und Urnenbestattungen stattfinden. Da immer wieder Gräber von den Angehörigen aufgegeben werden, gibt es meist offene Grabstellen.
Informationen darüber kann man bei unserer Friedhofspflegerin Ingeborg Bromm erhalten.

 

Die aktuelle Friedhofs- und Gebührensatzung sowie die Grabmahl- und Bepflanzungsordnung
können Sie hier einsehen und herunterladen:

 

 
 
Weitere Antworten auf Fragen zu Trauerfeier und kirchlicher Bestattung finden Sie auf den
Service-Seiten unserer Evang.-Luth. Kirche in Bayern.
Link Bestattungen Bild